Sonntag, 2. September 2012

Engelberg Classics

Während der letzte Besuch in Engelberg nicht unbedingt zu den erfolgreichsten Klettertagen gezählt werden konnte, wollen wir den heutigen Tag seriöser angehen. Ohne Umwege steuern wir den Fuchsstein, den wahrscheinlich besten Block des Gebietes, an. Der Ehrliche Lump ist der Gebietsklassiker schlechthin und Lars liefert ein seriöses Beta. Michi verspielt sich aber den Flash-Go und rutscht am guten Sloper am Ende, wo die Sonne schon gnadenlos draufbrennt. Ein wenig später ist die Lösung am Ausstieg optimiert und sollte nun auch bei diesen schlechten Conditions funktionieren. Der zweite Versuch vom Start her ist erfolgreich. Dieser Boulder ist wirklich super, praktisch nur angenehme Griffe und abwechslungsreiche Moves.

Plötzlich ziehen Wolken auf und es beginnt zu winden. Ideale Conditions von einer Sekunde auf die Andere. Der zweite Klassiker, genau wie der Ehrlich Lump von Bärti Wuersch erstbegangen, ist ein überhängender Bug und heisst Lieblingslaster Eitelkeit. Nach kurzem Begutachten stellt sich nur der erste Move als wirklich schwierig heraus. Eine abschüssige Leiste gilt es im dead point zu erwischen. Nach einigen Anläufen klappt es sauber und der obere Teil ist wirklich nicht mehr sehr schwierig. Beim letzten Move an den Henkel ist nochmals vollgas angesagt, wenn man nicht weiss wie gut der Griff wirklich ist. Aber eigentlich kann man gar nicht mehr abrutschen, so positiv und scharf ist der Griff. Auch Lieblingslaster Eitelkeit ist ein genialer Boulder, auch hier gibt es keine schmerzhaften Griffe, dafür spannende Züge. Später probieren wir uns im Soultaker, wo ein Griff ausgebrochen ist. Infos dazu gibt es auf boulderberg.com. Da wir aber keine anständige Lösung herausfinden, verbringen wir die verbleibende Zeit chillend auf den Bouldermatten liegend. Es war wiedermal ein schöner Bouldertag...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen